Ihr seid gewarnt, wer Ohren hat der höre und wer Augen hat der sehe, ... / Im Aufbau

Große Geschehnisse sind am losbrechen

Henoch 10.09.2017

Mein Friede sei mit euch, Meine Kinder.

Große Geschehnisse, welche das Schicksal der Menschheit verändern werden, sind am losbrechen. Die Furie der Natur wird viele Nationen trauern lassen; das Wasser des Meeres wird steigen und Riesenwellen werden Städte und Bevölkerungen zerstören. Die Schöpfung ist in den Geburtswehen und ihr Stöhnen wird auf den fünf Kontinenten gespürt werden.

 

Vom Himmel wird Feuer auf die Erde fallen und ein großer himmlischer Körper, der sich bereits nähert, wird auf sie prallen; dieses Ereignis wird alles auf dieser Erde verändern.

 

Die Panik wird sich der Menschheit bemächtigen, und nur jene, die ihre Hoffnung und ihr Vertrauen auf Gott setzen, werden diese Prüfung bestehen. Schreie und stöhnen vor Schmerzen werden überall gehört, die immense Mehrheit dieser undankbaren und sündigen Menschheit wird Mich wegen ihres Unglücks beschuldigen. Oh sündige Menschheit, Ich bin nicht die Ursache eures Unglücks; ihr seid es selbst, die ihr mit euren Sünden Meine Gerechtigkeit entfesselt! Die Schöpfung kann eure Verbrechen nicht mehr aushalten, eure Sünde verletzt sie und ihr Stöhnen und ihre Schmerzen erschüttern sie. Ihre Erschütterung ist das, was ihr für alle eure Ungerechtigkeiten erhalten werdet.

 

Oh undankbare und sündhafte Menschheit, es nähert sich die Zeit Meiner Gerechtigkeit! Wer kann ihr widerstehen? Es fehlt sehr wenig, eure Sünde und Bosheit sind schon an die Limite gekommen; wenn dies geschieht, werdet ihr Meinen gerechten Zorn kennen lernen. Ich, der gerechte Richter, komme um eure Arbeit abzuwägen und fordere Rechenschaft von euch. Stöhnen ist es was Ich hören werde, denn die Werke der immensen Mehrheit dieser Menschheit dienen nicht dazu sich zu rechtfertigen. Rennt Törichte und bringt eure Rechnungen in Ordnung, denn die Tage Meiner Gerechtigkeit nähern sich; die Nacht Meiner Gerechtigkeit ist nahe und mit ihr der Engel der Vernichtung! Ich werde vorübergehen, wie Ich es in Ägypten tat, und Mein Vorbeigang wird nur weinen und Verwüstung zurücklassen.

 

Mein Volk, das Zeichen des Iktus auf der Schwelle der Eingangstüre eurer Wohnungen wird das Zeichen sein, das euch beschützen wird, wenn Ich mit Meiner Gerechtigkeit vorübergehe! Mein gerechtigkeitsliebender Engel wird vorbei gehen um das Zeichen zu sehen; aber in den Zufluchtsstätten der Bösen wird man weinen und klagen hören.

 

Betet, fastet und tut Buße und betet Meinen Psalm 91, während den drei Tagen der Dunkelheit.

Hört nicht auf mit dem Rosenkranz Meiner Mutter, noch mit dem Rosenkranz zu Meinem Kostbaren Blut. Öffnet niemandem die Türe eurer Wohnung und deckt die Fenster mit rotem Stoff zu, damit kein Licht eindringe; verschließt die Schlösser der Türen und Fenster, denn während diesen drei Tagen der Finsternis werde Ich die Bösen ausrotten und die Bosheit und die Sünde in der Schöpfung für immer beenden.

Bereite dich vor, Mein Volk, verliere die Ruhe nicht, gerate nicht in Panik, wenn die Schöpfung in den letzten Stunden ihrer Geburtswehen liegt. Alles wird sich bewegen, aber nichts wird euch geschehen, wenn ihr euer Vertrauen und eure Hoffnung in den Herrn behaltet. Bleibt vereinigt mit Mir und Meiner Mutter und alles das was kommen wird, geht wie ein Traum an euch vorbei. Der große Tag des Herrn ist nahe. Die Sonne und der Mond verdunkeln sich, die Sterne verlieren ihren Glanz, der Himmel und die Erde werden erschüttert. Aber der Herr wird ein Zufluchtsort für Sein Volk sein.

 

Euer Herr, der gerechte Richter.

Mein Volk, mache Meine Botschaften der ganzen Menschheit bekannt